1992: Gründung des Glasateliers Hennig in Krostitz

1996: Ausbau der Werkstatt

2000: Umzug aus Platzmangel nach Gotha, einem Ortsteil der Gemeinde Jesewitz und Aufbau der Biogärtnerei auf einer Fläche von ca. 11.000m².

Es wurden die alten Gewächshäuser saniert und neu verglast, das Wohn- und Geschäftshaus wurde hergerichtet und eine Werkstatt mit Hofladen geschaffen.

2000: Der Betriebsname wurde in Hennigs Biogärtnerei und Glasatelier geändert.

2001 kamen ca. 9 ha Ackerfläche in Krostitz dazu und die Mitgliedschaft im Naturlandverband.

2003: schrittweiser Aufbau der Direktvermarktung

2006 erfolgte der Verbandswechsel zu Bioland

2011 Anschaffung einer vollautomatischen Strahlanlage zum Strahlen von Flachglasscheiben ( GSK-A2sml/1200-02 ) von Gläsner

2015  Anlegen einer biologischen Kleinkläranlage mit Rottegrube, Pflanzenkläranlage und Schönungsteich

 

strahlanlages